Folgende Regelwerke gilt es im Rahmen des Vereinsbetriebs zu beachten:

Ruderordnung September 2017

Erklärung zum Deutschen Jugendschwimmabzeichen Bronze

GRG-Verhaltenskodex April 2022

Bootsnutzungsplan 2019

Bootsnutzungsplan nach GRG, UNI und SSZ 2019

Bootslagerordnung

Anmeldebogen GRG-Wanderfahrt

Die GRG setzt seit dem Jahr 2017 ein vereinsinternes Schutzkonzept zum „Kindeswohl im Sport“ um. Dies beinhaltet insbesondere:

  • Informationsveranstaltungen mit den Eltern
  • Verhaltensregeln für die Übungsleiter (Verbot von Einzeltrainings, Privatgeschenken, Aufenthalten in den Umkleiden und Duschen, Massagen und sonstigen physiotherapeutischen Behandlungen, unangemessener körperlicher Nähe, Handykontakten zu Kindern, Übernachtungen mit weniger als fünf Kindern in einem Raum)
  • Personalbögen für die Übungsleiter
  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses durch die Übungsleiter 
  • Teilnahme der Übungsleiter an der Grundqualifikation „Kindeswohlgefährdung“ 
  • Informations- und Schulungsveranstaltungen mit den Übungsleitern
  • Interventionspläne (Meldekette bei Hinweisen auf Kindeswohlgefährdungen und auf Verstöße gegen Verhaltensregeln)

Als vereinsinterne Ansprechperson „Kindeswohl“ (Kindeswohlbeauftragter) wurde Samuel Garten benannt. Er ist seit über zwanzig Jahren Vereinsmitglied, war für fünf Jahre im Vorstand tätig und ist selbst Vater von zwei Kindern.

Der Kindeswohlbeauftragte nimmt Hinweise auf Kindeswohlgefährdungen und auf Verstöße gegen Verhaltensregeln entgegen und behandelt diese sachlich und streng vertraulich. Verdachtsfälle werden von ihm ernst genommen. Sämtliche Entscheidungen werden vom Vorstand und nach Beratung durch spezialisierte Beratungsstellen und Insoweit erfahrene Fachkräfte getroffen.